Standard-SchriftgrößeGrößere SchriftGrößte Schrift

Sturzvorbeugung im SRH Gesundheitszentrum Bad Wimpfen

Sicher und richtig bewegen

Ältere und kranke oder behinderte Menschen neigen zu Stürzen, bei denen sie sich oft ernsthaft verletzen können. Viele von ihnen haben deshalb Angst, sich allein zu bewegen. Stürze lassen sich jedoch durch geeignete Maßnahmen oftmals verhindern.

Die Pflegekräfte Ihrer Station nehmen sich Zeit für Ihre Ängste - sie erklären und zeigen Ihnen, was Sie persönlich dazu beitragen können, um sich ungefährdet zu bewegen. Teilen Sie uns Ihre Sorgen mit, wir finden gemeinsam eine Lösung.

Informationen zur Sturzvorbeugung

Allgemeine Hinweise zur Sturzvorbeugung

Wenn Sie zu Fuß unterwegs sind

  • Tragen Sie bitte immer gut passende, festsitzende Schuhe, auch für kurze Wege. Wenn Sie nachts aufstehen, tragen Sie bitte zumindest rutschsichere Socken.
  • Achten Sie bitte darauf, dass Sie zum Gehen die richtige Brille tragen, falls Sie schlecht sehen.

Wenn Sie einen Rollstuhl benutzen

  • Wenn Ihr Rollstuhl einen Kippschutz hat, achten Sie bitte auf die richtige Position und lassen Sie diese immer wieder überprüfen.
  • Hängen Sie bitte keine schweren Taschen oder Rucksäcke an die Rückenlehne des Rollstuhls, damit Sie nicht aus dem Gleichgewicht geraten.

Für die Zeit, in der Sie sich im Bett aufhalten

  • Wenn Sie Angst haben aus dem Bett zu fallen, fragen Sie das Pflegepersonal nach Seitenteilen an Ihrem Bett. Solche Seitenteile können angebracht oder hochgeklappt werden.
  • Bitte stehen Sie nicht mehr alleine auf, wenn Sie sich nach der Einnahme von Beruhigungs- oder Schlafmitteln unsicher fühlen.